Kinder /Jugendliche Bildung Leben im Alter Gesundheit Beratung & Unterstützung Freizeit,Kultur&Sport Siegener Bündnis Aktuelles Beruf Wohnen
Familienhebammen
Ein Angebot FRÜHER HILFEN in Siegen
Suche 

Die Betreuung durch eine Familienhebamme umfasst den Zeitraum vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres des Kindes.
Familienhebammen werden immer dann eingesetzt, wenn ein über die "Regelversorgung der Hebammenhilfe" hinausgehender Bedarf an Unterstützung festgestellt oder von den Eltern geäußert wird.

Der Einsatz einer Familienhebamme dient der Familie als niedrigschwelliges Unterstützungsangebot auf freiwilliger Basis vorrangig zur Stärkung der Mutter-Kind-Bindung und der elterlichen Kompetenz und zur möglichen Überleitung in andere Hilfen.

Alle Familienhebammen in Siegen verfügen über eine zertifizierte Zusatzausbildung.

Wie bekomme ich eine Familienhebamme?
Wie ist das Verfahren?

Zunächst wird im Familienbüro der Stadt Siegen ein Antrag auf Unterstützung durch eine Familienhebamme gestellt. Hierzu sollte ein spezielles Antragsformular genutzt werden.
Danach wird eine Mitarbeiterin des Familienbüros gemeinsam mit einer Familienhebamme in einem Termin bei der Familie zuhause feststellen, ob und  in welchem Umfang der Einsatz einer Familienhebamme erfolgen kann. Dies wird dann in einem entsprechenden Bescheid schriftlich mitgeteilt und schon kann die Unterstützung beginnen. Kosten entstehen für die Familie nicht.

Eine Bedarfsanmeldung kann auch durch eine kooperierende Institution wie z.B. Arzt/Ärztin, Beratungsstelle, Entbindungsklinik etc. erfolgen. Für diese Bedarfsanmeldung ist eine Schweigepflichtsentbindung durch die Eltern erforderlich.
Hierzu kann das Formular "Bedarfsanmeldung" genutzt werden. 

 


Kontakt
Familienbüro der Stadt Siegen
Telefon (0271) 404 2958
             (0271) 404 2303
Email: familienbuero@siegen.de

Bitte nutzen Sie folgende Formulare

Bedarfsanmeldung durch Institution

Antrag auf Einsatz Familienhebamme